Pfarreientwicklungsprozess

Was wünschen sich die Menschen heute von der Institution Kirche? Welche kirchlichen Einrichtungen und welche Angebote werden in der heutigen Zeit und auch in Zukunft als sinnvoll oder sogar als unverzichtbar angesehen? Was wird wirklich gebraucht und was ist entbehrlich? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen hat das Bistum Essen im vergangenen Jahr einen Pfarrei-Entwicklungsprozess angestoßen und damit unterschiedliche Projekte auf Gemeindeebene initiiert.

Die Pfarrei St. Matthäus startete eine Umfrageaktion, die dabei helfen sollte, eine Vision der Kirche im Jahr 2030 zu erarbeiten. Ziel der Fragebogenaktion war es, detaillierte Informationen zu den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen zu den Themen Kirche und Glauben zu bekommen.

 

Die Ergebnisse können Sie sich in den untenstehenden pdf-Dateien ansehen.

 

Download
Ergebnis der Umfrageaktion
Präsentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Download
Zusätzlich fand eine pastorale Befragung der Schüler/-innen in weiterführenden Schulen statt.
Schulbefragung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 434.2 KB


Wie geht es weiter

Anfang April wurden die Ergebnisse der Gemeinde- und der Schulumfrage im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses (kurz: PEP) in unserer Pfarrei St. Matthäus Altena – Nachrodt-Wiblingwerde präsentiert. Die wichtigsten Ergebnisse sind in einem Faltblatt zusammengestellt worden, das seit Ostern in unseren Gemeinden St. Josef, St. Theresia und St. Matthäus verteilt wurde. Weitere Infos und das Faltblatt können Sie nebenstehend einsehen.

 

Wir möchten die Ergebnisse der Umfragen in fünf Ideengruppen unter dem Namen PEPig weiter diskutieren. Bei „PEPig: Gottesdienste gestalten“ wird es darum gehen, wie wir in Zukunft die Gottesdienste vielfältig und berührend gestalten können.

 

 


Ein Treffen des Kreises Popmusik im Gottesdienst fand am 28. Juni 2017 statt. Die Ergebnisse unserer Fragebogen-Aktion werden weiterhin in fünf Ideengruppen unter dem Namen PEPig diskutiert.

Die Gruppe „PEPig: Hilfe in Not und Notlagen“ traf sich zum zweiten Mal am 28. Juni 2017.

„PEPig: Kirchenmusik“ - Das Treffen dieser Ideengruppe wird am Samstag, 08. Juli 2017, 16.00 Uhr im Thomas Morus Saal stattfinden.

Wer seine Vorschläge einbringen möchte, ist auch dazu herzlich willkommen.

 

.

Download
Nächster Schritt
So soll es weitergehen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 693.2 KB


Der laufende Pfarreientwicklungsprozess (kurz PEP) soll uns dabei helfen, die richtigen Entscheidungen für die Zukunft der Kirche vor Ort zu treffen.

Häufig gestellte Fragen und Antworten hierzu sowie ein Erklärvideo finden Sie unter http://www.bistum-essen.de/info/pfarreien-gemeinden/pfarreientwicklungsprozess/

 

Für weitergehende Informationen:

Katholisches Pfarramt St. Matthäus Altena - Nachrodt-Wiblingwerde, Lindenstraße 41, 58762 Altena

Telefon: 02352 22610

E-Mail: ulrich.schmalenbach@bistum-essen.de

Sie können uns auch eine E-Mail schreiben unter:

pep.matthaeus@bistum-essen.de