Aktuelles aus der Pfarrei St. Matthäus Altena - Nachrodt-Wiblingwerde

 

Das Pfarrbüro St. Matthäus ist in der zweiten Hälfte der Osterferien am Donnerstag von 9.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

 

 


 

Die Gottesdienstzeiten in unseren Gemeinden wurden verändert.

Weitere Informationen finden Sie unter Gottesdienste

 

 


Liebe Schwestern und Brüder,
in diesem Jahr ist unser Osterbildchen von Cornelia Patschorke und trägt den Namen „Himmelsleiter“. Man erkennt viele farbige Flächen, die eine freundliche, warme Atmosphäre erzeugen. In der rechten Bildhälfte entdeckt man eine Leiter, die nach oben führt. Wohin ist nicht zu sehen. Welche Vorstellungen und Erwartungen haben wir von der Zukunft bei Gott? Die warmen Farben weisen darauf hin, dass das hier beginnende Reich Gottes Gutes und Lebenbejahendes schenkt. Das soll sich nach der irdischen Wirklichkeit auch in der neuen Wirklichkeit bei Gott vollenden. Vertrauen wir darauf? Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu, fragt uns so an. Sagen wir uns diese Hoffnung in der Feier der Kar- und Ostertage zu.


So lade ich Sie ein, an unserer gemeinsamen Abendmahlfeier am Gründonnerstag um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche teilzunehmen und anschließend den Gang zum Gustav-Selve-Denkmal als Nacht der verlöschenden Lichter zu erleben.

 

Die KjG und viele junge und jüngere Christen nehmen am Karfreitag am Jugendkreuzweg teil. Er beginnt um 10.00 Uhr an der Burg Altena.

Besonders lade ich Sie zu den Ostergottesdiensten ein. Feiern Sie sie mit und lassen Sie sich von der christlichen Hoffnung erfüllen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pastoral und Verwaltung
ein gesegnetes und frohes Osterfest
Ihr Pfarrer Ulrich Schmalenbach

 


Pfarrer Patrick Schnell (links) wurde jetzt im Amt des Kreisdechants für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid vom Bischof des Bistums Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck bestätigt. Er wird für weitere sechs Jahre das Bistum gegenüber den Städten und Gemeinden im südlichen Märkischen Kreis vertreten und repräsentiert das Kreisdekanat beim Märkischen Kreis. Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung des Kreiskatholikenrates dankte dessen Vorsitzender Stefan Kemper Pfarrer Schnell dafür, dass er dieses Amt übernommen habe, obwohl er neben seiner Pfarrei St. Laurentius in Plettenberg und Herscheid übergangsweise auch die Pfarrei St. Maria Immaculata in Meinerzhagen, Kierspe und Valbert leitet. Der Katholikenrat vertritt die katholische Kirche in der Region des märkischen Sauerlands und nimmt dabei auch Aufgaben im ökumenischen, interreligiösen, sozialen und kulturellen Bereich wahr. Ein Schwerpunkt wird in den nächsten Jahren in allen Pfarreien die Umsetzung der Pfarreientwicklungsprozesse sein, die der Katholikenrat begleiten wird.

Foto: Hesse

 


Die Firmbewerber und Firmbewerberinnen treffen sich am Samstag, 04.05.2019, 14.00 Uhr – 18.00 Uhr zur zweiten Vorbereitungseinheit im Vereinshaus in Nachrodt.

 


Im Herbst 2019 startet eine Reise ins Baltikum. 8 Tage besuchen wir die kulturellen Schätze in Litauen, Lettland und Estland. Abflug ist von Frankfurt. Die Reisezeit: 11.09. - 18.09.2019, Preis: p. P. im DZ, EUR 1.250. Der Bustransfer, die örtliche Reiseleitung und Halbpension sind im Reisepreis enthalten.

Die Leitung hat Pfarrer Schmalenbach, Lindenstr. 43a, 58762 Altena, Tel. 02352 23293. Anmeldung bis 05.06.2019.


Französische Gastfreundschaft erleben

Die französische Partnergemeinde der Pfarrei St. Matthäus Altena / Nachrodt-Wiblingwerde, St. Exupère en Bessin in der Normandie/Frankreich, lädt alle Altenaer ein, die sich mit der katholischen Kirche verbunden fühlen, französische Gastfreundschaft erleben möchten und an Begegnungen mit den Gastgebern interessiert sind. Viele Altenaer durften bereits als Kinder oder Jugendliche im Zeltlager in Vierville sur mer diese Gastfreundschaft kennenlernen und genießen. Unser letzter offizieller Besuch

 in der Basse Normandie fand vor 10 Jahren statt. Aus diesem Anlass lädt uns unsere Partnergemeinde zu einem Revival ein. Dieses Event ist für die Zeit vom 13. bis 20. Oktober 2019 (1. Hälfte der Herbstferien) geplant.

Somit haben auch Familien mit schulpflichtigen Kindern die Möglichkeit daran teilzunehmen. Die Unterbringung erfolgt wahlweise in Gastfamilien, im Gästebereich der Prämonstratenser Abtei St. Martin de Mondaye oder in Ferienwohnungen/-häusern.
Die Anreise erfolgt in Eigenregie. Gerne sind wir bei der Organisation behilflich. Die Kosten richten sich nach Art der Unterbringung und für Verpflegung. Interessenten melden sich bitte bis 31. März 2019 bei den Organisatoren, Christiane Frebel (Tel.02352  260228) oder Marco Schwieren (Tel. 02352 25249).