Ferienspiele St. Josef vom 20. Bis 24.08.2018

 

Auch in diesem Jahr fanden die Ferienspiele wieder in der letzten Ferienwoche mit 45 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren statt. Vorbereitet wurde die Aktion wieder von Tanja Hartwig und dem Gemeinderat St. Josef.

Am Montag starteten wir gewohnter Weise mit einigen Kennenlernspielen und der Gruppeneinteilung. Nach dem Mittagessen ging es dann zu Fuß zum Gartenhallenbad in Nachrodt. Dort haben die Kinder und auch einige Betreuer, ausgiebig im Wasser getobt und Ihre Schwimmkünste unter Beweis gestellt.

Den Dienstag verbrachten wir nach einer Busfahrt dann im Ketteler Hof. Viele Spielgeräte und andere tolle Spielmöglichkeiten haben keine Langeweile aufkommen lassen. Auch hier war das Badezeug gefragt, denn der umfangreiche Wasserspielbereich war bei dem warmen Wetter eine willkommene Abkühlung.

Unseren Aktionstag verbrachten wir am Mittwoch dann an den verschiedenen Sportstätten Holensiepen. In Gruppen aufgeteilt konnten die Kinder verschiedenste Aktionen ausprobieren und erleben. Tischtennis, Tennis, Fußball, Bogenschießen, Badminton und Disc-Golf konnten als Sportarten unter Anleitung ausprobiert werden. Das DRK Altena und die Feuerwehr Nachrodt zeigten Ihre Fahrzeuge und Ausstattungen, die sie den Kindern erklärten und die diese auch teilweise ausprobieren konnten. Das Highlight war natürlich die zur Überraschung aus Altena gekommene Drehleiter der Feuerwehr. Diese musste zwar kurz nach der Ankunft in Nachrodt zu einem echten Einsatz aufbrechen, war aber dann nach kurzer Zeit wieder zurück und so konnten dann doch noch einige Kinder und Erwachsene den Ausblick aus 30 Metern Höhe genießen.

 

Am Donnerstag führte uns eine weitere Busfahrt zum Frankenhof in Reken. Eine Park-Rallye mit verschiedenen Aufgaben beschäftigte die Kinder bis zur Mittagspause. Danach boten sich wieder viele Gelegenheiten, den Tier- und Spielepark zu erkunden. Einige Kinder erlebten live das Einfangen eines Büffels mit, der aus seinem Gehege fortgebracht werden sollte.

Unser Wandertag am Freitag gestaltete sich etwas anders als geplant. Durch Buchungsfehler beim Heimatverein Dröschede konnten wir leider nicht das dortige Gelände mit Grillhütte nutzen. Unsere dann kurzfristig um geplante Wanderung führte uns dann von Eilerde über Lasbeck zum Vereinshaus in Nachrodt. Dort wurden wir wie immer am Abschlusstag von einigen fleißigen Männern des Bürgerbusvereins Nachrodt mit Leckerem vom Grill versorgt. Bis zum gemeinsamen Kaffeetrinken mit den Eltern durften wir dann das Außengelände des Spielplatzes am Kindergarten nutzen. Dafür sage ich hier nochmals herzlichen Dank.

Am Sonntag war dann der Abschlussgottesdienst mit Pfarrer Schmalenbach, der unter dem Motto „Gemeinsam mit Jesus im Team mit dem richtigen Teamgeist“ stand.

Jetzt zum Schluss meines Berichtes ist es der richtige Zeitpunkt, um Dankeschön zu sagen.

Danke für eine wunderschöne Woche, in der nicht nur das Wetter, sondern auch die Kinder wunderbar mitgespielt und sich und uns viel Spaß bereitet haben.

Danke an die Eltern, die beim Fahrdienst mitgeholfen und uns mit unzähligen leckeren Kuchenspenden versorgten.

Danke an den Bürgerbusverein Nachrodt und die CDU Ortsgruppe Nachrodt. Beide haben uns mit Grillfleisch bestens versorgt.

Danke an die Vereinsvertreter, DRK und Feuerwehr, die sich am Mittwoch so viel Zeit für uns genommen haben.

Danke an Tanja Hartwig, die einen Großteil der Vorbereitung in den Händen hatte.

Danke an: Kathrin Richter, Annette Heumann, Sonja Hammerschmidt, Maren Krummenerl, Ann-Christin Peukert, Resul Gökdag, Melanie und Andre Höfer, die sich liebevoll um Ihre Kinder gekümmert und sich mit Ihnen beschäftigt haben.

Danke an: Annemie Wolf, Petra Fischer, Dietmar und Ursula Lamberti, die mit mir das „Küchenteam“ bildeten und die gesamte „Mannschaft“ die ganze Woche versorgt haben.

Weiterhin gibt es noch weitere Damen, die zum Ende des Tages dabei waren, um Geschirr zu spülen, die Küche aufzuräumen und schon Dinge für den nächsten Tag vorzubereiten. Herzlichen Dank.

Wem diese umfangreichen Dankeszeilen nun zu viel waren, dem möchte ich sagen, dass dieser persönliche Einsatz aller Beteiligten, die Ihre Freizeit oder sogar Urlaub dafür opfern, keine Selbstverständlichkeit ist und ein Dankeschön alleine nicht ausreicht.

 

Johannes Fischer


Ferienspiele 2018

 

 

Auch in diesem Jahr  hatten wir wieder ganz großartige Ferienspiele. 

 

Überbucht waren unsere Ferienspiele bereits zwei Stunden nach Anmeldungsbeginn. Leider konnten wir auch von der Warteliste keine Kinder mehr mitnehmen.

 

Über die Ferienspiele werden wir in Kürze hier ausführlich berichten. Auf Bilder werden wir wohl zunächst verzichten, weil die neuen Auflagen für Kinderbilder im Netz beachtet werden müssen.

 

Bevor nun der Bericht kommt, sagen wir allen Helfern und Unterstützern ganz herzlichen Dank. Es ist einfach unglaublich, dass wir die ganze Woche nicht nur ausreichend Gruppenleiter zur Verfügung hatten, sondern auch viele Damen und Herren, die für die Rundumversorgung verantwortlich waren.

 

Unser Dank geht auch an die CDU. Es wurde ein Mittagessen gesponsert. Dank auch an die Damen und Herren vom Bürgerbusverein. Sie haben es sich nicht nehmen lassen, nicht nur zu sponsern sondern auch für die Kinder und Betreuer zu grillen.

 

zurück


Ferienspiele 2017

 

Ferienspiele der kath. Kirchengemeinde St. Josef, Nachrodt-Wiblingwerde

 

In der letzten Sommerferienwoche fanden, wie in jedem Jahr, wieder unsere beliebten Ferienspiele statt.

 

Das diesjährige Motto lautete: Martin Luther

 

Montag früh ging es los und als sich alle 45 Kinder im Vereinshaus versammelt hatten, wurden sie zunächt einmal herzlich begrüßt.

 

Nachdem sie sich durch einige Spiele etwas näher gekommen waren, wurde ihnen in Form eines Anspiels das diesjährige Thema näher gebracht.

 

Anschließend wurden alle in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe eine andere Farbe.

 

Auch bekamen alle wieder Kappen, welche sie mit der entsprechenden Farbe und ihrem Namen versahen. Diese wurden dann auch täglich getragen.

 

So ein Vormittag geht dann auf einmal sehr schnell vorbei und somit stand nach dem Mittagessen bereits der Fußmarsch zum Bürgerbad an, in dem sich die Kinder den Rest des Tages im kühlen Nass vergnügten.

 

Dienstag fuhren wir mit dem Bus in den Panoramapark. Dort wurde den ganzen Tag über geklettert, gerutscht und gehüpft, was das Zeug hielt. Favorit war der „Fichtenflitzer“, der nicht nur einmal genutzt wurde.

 

Mittwoch wurde sich dem Thema gewidmet. Eine Rallye durch den Ort wurde gemacht, leckere Kekse wurden gebacken und es wurde gebastelt.

 

Donnerstag fuhren wir nach Hamm in den Maximilianpark. Auch hier konnten die Kinder sich nach Lust und Laune frei bewegen.

 

Freitag wurde es wieder ein bisschen sportlich. Dank einiger Eltern wurden wir ein Stück mit deren PKW´s transportiert, um von da aus Richtung Dröschede ins Naherholungsgebiet zu wandern.

 

Dort angekommen wurden sämtliche Spielgeräte erkundet und ausprobiert.

 

Nachmittags waren sämtliche Eltern und Großeltern zum gemeinsamen Kaffeetrinken geladen, die Kinder trugen einen Tanz vor, es wurden noch einige Worte an alle Kinder und Eltern gerichtet und damit alle „entlassen“

 

Sonntag fand dann noch der Abschlussgottesdienst statt, welcher auf unser Thema ausgerichtet war.

 

Es war wieder eine tolle Woche ohne nennenswerte Blessuren. Sowohl für die Kinder als auch für uns Betreuer.

 

Wir möchten uns hiermit nochmal bei allen Helfer, Betreuern und Sponsoren recht herzlich bedanken.

 

Ohne Eure Unterstützung wäre diese Aktion nicht durchführbar !

 

Tanja Hartwig